Loge Index

 



Die makoge - ein Orchester - viele Nationen - viele Sprachen





 





unsere Vita in den Sprachen unserer Mitglieder

 


 



Download unserer
Visitenkarte ...


Foto: Frank Sonnenberg


hier geht's ...

 

"Ich bin verliebt in meine Stadt ..."
Else Lasker-Schüler

"Deutschland braucht mehr Wuppertal"
Die Zeit, 05.11.2015

 

 Das Bergische Heimatlied

Polydor-Einspielung der Mandolinen-Konzertgesellschaft aus dem Jahr 1960

   
 

 


Weg mit dem Dreck !
 
gröhlen biergeschwängerte Nazis in Heidenau und anderswo
und besorgte Bürger marschieren ihnen in Dresden und anderswo hinterher.
 
Hätte ich mir je vorstellen können, so etwas zu einem Menschen zu sagen? Niemals !
Heute aber kann ich es. Leider !
 
Weg mit dem Dreck !
 
Der mich beschämt macht, Deutscher zu sein ...
Wegen dem es mich anwidert, morgens die Zeitung aufzuschlagen ...
Der mir Angst macht, zu was diese Nazis auch heute noch in der Lage sind ...
Der mir Angst macht in diesem Land ...
Wegen dem ich jedem Türken, jedem Syrer, Eritreer, Afghanen zurufen möchte:
 
Lasst mich mit diesen Deutschen nicht allein.
 
Weg mit dem braunen Dreck !
 

 

 

Flüchtlingsprojekt der makoge

45 Minuten bestimmen die Integration


Behailu und Tedros leben seit einigen Monaten in Deutschland. Die beiden Flüchtlinge gehen jeden Mittwoch zum Unterricht, aber nicht um Deutsch zu lernen — denn das können sie schon.

Ein Mittwoch Nachmittag Mitte Dezember. Ganz nach dem Motto: Musik verbindet und kennt keine Grenzen. Integration im Herzen von Wuppertal. Auszug einer Reportage von Leon Hohmann.

Ein leises Klopfen kündigt die zwei Flüchtlinge an. Ihre Lehrerin öffnet ihnen die Zimmertüre, sie treten ein. Sie bringen ihre Gitarren mit, und keine Schultaschen auf dem Rücken. Kostenlos erhalten sie Instrumentalunterricht — ein Projekt, dass von der Mandolinen-Konzertgesellschaft Wuppertal e.V. (makoge) in Kooperation mit der Bergischen Musikschule ins Leben gerufen wurde.

Behailu steht das Lachen ins Gesicht geschrieben. Man merkt dem 30-Jährigen deutlich an, dass er sich auf die 45 Minuten dauernde Unterrichtseinheit freut. Es mache ihm sehr viel Spaß und es sei etwas besonderes, Gitarre zu spielen, sagt er in gebrochenem Deutsch...

Für das Weihnachtsfest möchte sie mit ihren Schülern das Lied “Jingle Bells”  einstudieren. Bei diesen Worten leuchten die Augen von den Beiden auf. Sie würden das Lied kennen, schließlich seien sie auch Christen und hätten in ihrer alten Heimat auch Weihnachten gefeiert, sagt einer der beiden...

Papadopolou schaut auf die Uhr, die Dreiviertelstunde ist vorbei. Angefangen habe sie “Jingle Bells” dann doch nicht — dafür sei die Zeit zu knapp gewesen. In der letzten Stunde vor Weihnachten würden sie aber noch so weit kommen, verspricht sie. Dennoch verlassen Behailu und Tedros fröhlich die Musikschule. Sie summen gemeinsam: Jingle Bells, Jingle Bells, Jingle all the way…

Die vollständige Reportage können Sie unter "Presse" lesen.

 

 

 

Flüchtlingsprojekt der makoge

Wir sind weiterhin dringend auf Ihre Hilfe angewiesen!

Über das Spendenportal von betterplace.org,  Westdeutscher  Zeitung und Stadtsparkasse Wuppertal
können Sie bequem spenden:


www.gut-fuer-wuppertal.de

www.zusammen-fuer-fluechtlinge.de
www.betterplace.org

 

Herzlichen Dank im Namen von zur Zeit 27 jungen Instrumentalschülern aus Syrien, Eritrea, Nigeria ...
    

Möchten Sie mehr über das Projekt wissen?   mehr ...

          

 

Herzlichen Dank an alle, die bislang bereits mit ihren Spenden dazu beigetragen haben,
dass wir unser Projekt weiterführen können!
 

"Gut für Flüchtlinge: Sparkasse schickt Spendenaktion in die Verlängerung";  njuuz.de, 15.12.2015

"Und dann war der Saal voll";   WZ, 29.12.2015

"45 Minuten bestimmen die Intergration";  Njuuz.de,  30.12.2015

 

 

 



 

Ein Erfolg unseres Projektes für Flüchtlinge:

Wir begrüßen

Ahmaad Masaarani, Cello
Alaa Khareem, Gitarre
Kareem Ghali, Gitarre

aus Syrien

als Mitglieder unseres Orchesters

 

   

 

13.03.16

17.00 Uhr

kirchenkonzert

St. Christophorus
Wuppertal - Lichtscheid


Werke von Antonio Vivaldi und
Johann Seb. Bach

 

Auch in diesem Konzert erwartet Sie wieder ein Werk, welches von einem Ensemble aus Teilnehmern unseres Flüchtlingsprojektes und Schülern der Bergischen Musikschule
aufgeführt wird!

 



 

 

 
          

 

05.12.15

 

interkultur - konzert

im rahmen des flüchtlingsprojektes der makoge

mit Teilnehmern des Unterrichtsprojektes sowie

       

Ahmaad Masaarani, Syrien                  Danny Al Qassar, Syrien

       

Kareem Ghali, Syrien                             Bassem Hawar, Irak

 

 

www.wuppertal.de  -  "Ein Kessel Buntes"
 


 

 

15.11.15

 

sternenklänge  -  minimal art
 

mit Werken von Körvitz, Steiner, Preema, Kangro, Sisask

Karsten Greth, Flöte
 
 

 

24.10.15

10.00 Uhr

ensemble - workshop
 
für Mandolinen- und
Gitarrenschüler
 
    

So geht Integration:

Drei erste Teilnehmer unseres gerade erst gestarteten Flüchtlingsprojektes
 haben an diesem
Workshop teilgenommen.
Es hat allen viel Spaß gemacht ...

 


 

15.10.15

 

In Kooperation mit der Bergischen Musikschule startet ab 15.10.2015 das

 flüchtlingsprojekt der makoge

-  wir erteilen kostenlosen Instrumentalunterricht  -
 

 

"Jedem Flüchtling sein Instrument"; Njuuz.de, 11.10.2015
" 'makoge' wird in der Flüchtlingshilfe aktiv"; Die Stadtzeitung, 16.10.2015

"Klänge aus der Heimat"; Bergische Blätter 22/2015

 

Musik ist,
wenn Menschen unterschiedlichster Nationen,
verschiedenster Religionen und aller Hautfarben,
die sich beinah überall auf der Welt bekriegen,
friedlich zusammensitzen und gemeinsam auf ihren Instrumenten spielen.

Das erlebt man beim Flüchtlingsprojekt der makoge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reportage
vom 23.10.15 über unser Projekt

gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport und vom Landesmusikrat NRW

 


 

27.09.15

 

 
Wir haben "mit hervorragendem Erfolg" in
der ersten Preisträgerkategorie abgeschnitten.

 


 

25.09.15

 

 
Ein erster Informationsnachmittag ist am 25. September erfolgreich zuendegegangen ...
 

 


 

10.07.15
 

Eine neue Seite mit Fotos ist im Aufbau ...

weiter ...

             

   

13.06.15
 

 

Eine überarbeitete Fassung der Chronik der makoge von 1919 bis heute ist im Netz.

weiter ...

   


 

30.05.15

    
     Fotos :
   

ensemble - workshop

Auch diesmal lohnte es sich, dem Samstag entgegen  zu fiebern, denn bei diesem Workshop ließen wir die Diskokugel glitzern bis sie explodierte. Tief aus der Kiste mit den Hits der 70er und 80er Jahre kramten wir genau das hervor, was das Tanzbein zum Schwingen bringt...

 

  

 

 

 

   

american mandolin  

Konzert mit dem in 2015 für den Grammy nominierten
amerikanischen Mandolinisten Mike Marshall

                                                                                                          

Konzertankündigung von
Brigitta Hildebrand / Radio KiloWatt vom 5.5.2010
 

 

"Amerikanischer Mandolinist rockt Stadthalle"

 

(Besucherrezension)

 

Gator Strut  (mp3)                      Monroe Medley  (mp3)  

 


 

29.04.15
 

 

MUSIKGESCHICHTE - MEDIENGESCHICHTE

Die Musik des Radios

von Patrick Hahn 

(nmz; 9. Februar 2012)

"Kehren wir von den elektrisierenden Ereignissen der Pferderennbahnen, der Box-Arenen und der Sechs-Tage-Rennen zurück in unser angestammtes Terrain: das der Musik. Zu den Besonderheiten des deutschen Rundfunksystems gehört neben der unabhängigen Finanzierung – für die die BBC als Vorbild dient – auch die Präsenz von Klangkörpern. Bereits die Ende der 1920er Jahre gegründeten Rundfunkverbände verfügten über Klangkörper.

Neben diesen orchestereigenen Klangkörpern wurden von den Sendern regelmäßig Unterhaltungs- und Tanzkapellen, Blasorchester, Militärkapellen, Stadttheaterorchester und Kammermusikvereinigungen verpflichtet. Darunter so hübsche Ensembles wie die Mandolinenkonzertgesellschaft Wuppertal und ähnliche Ensembles."

   

 

24.03.15

 

www.wuppertal.de  

Rückblick des Kulturbüros auf die Jüdischen Kulturtage NRW in Wuppertal:
 

"Die Jüdischen Kulturtage sind am 22. März

mit einem furiosen Konzert des Duo Wajlu und der Mandolinen-Konzertgesellschaft Wuppertal

zu Ende gegangen."

 


 

auftakt  

Bericht über die makoge in

Auftakt   Ausgabe 1-2015
               Seite 44-45

 


   
 

22.03.15

 

 

   

jüdische kulturtage rheinland 2015
 
gemeinsam mit dem Duo Wajlu  /
Roswitha Dasch und Katharina Müther

 


Mit  a Shmeykhl ...

verließen wir das Opernhaus nach diesem wunderbaren Konzert ...

 

 

 

Besucherrenzension ...

 
 


 

22.03.15

 

   

 

in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Haan und der Musikschule Haan e.V.

        


 


 

22.02.15

kirchenkonzerte
 
gemeinsam mit Schülern der Bergischen Musikschule Wuppertal
anlässlich des Jubiläums
 
"50 Jahre Bergische Musikschule"


              

          


   

10.10.14

Wuppertal ...

"... ist 'ne schöne Stadt...  und die kann mir keiner ausreden"

Heimatort Wuppertal, WDR 10.10.2014
   
 

  


 

 

 

 

 

 

 

 

 

GOWEBCounter by INLINE  

 IMPRESSUM:

Mandolinen-Konzertgesellschaft Wuppertal e.V.

Verantwortlich i. S. d. § 10 Abs. 3 MDStV: Th Horrion

 

 Optimierung:
Bildschirmauflösung 1024*768
Opera 30

Letzte Aktualisierung: 01.01.2016
Kontakt: info (at) makoge-wuppertal.de
© Th. Horrion
 
 

 

 
Plakatgestaltung:
 
Silke Newig - MedienDesign